Seite wählen

Heute möchte ich euch ein tolles Grundrezept zur Weiterverarbeitung von gekochten Kartoffeln zeigen: Schupfnudeln. Traditionell essen wir Schupfnudeln mit Sauerkraut. Dieses Gericht eignet sich somit auch, um dein selbst fermentiertes Kraut zu verarbeiten. Du kannst das Gericht mit Speck zubereiten oder vegetarisch. Ganz gleich, es schmeckt immer lecker!

Eine kleine Anmerkung zu den Zutaten: Kartoffeln überzeugen als Kohlenhydrat-Quelle nicht nur, weil sie so gut wie kein Fett, dafür aber viele Vitamine, Mineralstoffe und eine ganze Menge Ballaststoffe haben, sie sind zudem ein basische Lebensmittel, das man daher häufiger in den Ernährungsplan mit aufnehmen sollte. Ebenso sollte man versuchen, fermentiertes Gemüse öfters zu essen. Fermentiertes Sauerkraut ist eine wahre Gesundheitsbombe! Der hohe Anteil an Vitamin C und B12 ist hier besonders nennenswert.

Kartoffeln, Eigelb, Mehl und Gewürze vermengen

Schupfnudeln formen und in siedendes Wasser geben

Fertige Schupfnudeln in reichlich Buter anbraten

Schupfnudeln mit warmen Sauerkraut anrichten

Schupfnudeln

Ein einfaches Grundrezept mit viel Potenzial
Gericht: Hauptgericht
Keyword: basisch, Kartoffeln, Schupfnudeln, vegetarisch

Equipment

  • Küchenmaschine
  • Pfanne

Materials

  • 400 g Kartoffeln (mehlig) kalt & geschält
  • 1 Eigelb
  • 3 EL Mehl
  • Salz nach Geschmack
  • Muskat nach Geschmack

Anleitungen

  • Mische alle Zutaten in deiner Küchenmaschine vorsichtig zusammen zu einem feuchten Teig. Stell den Teig idealerweise für 1 Stunde kühl, bevor du ihn weiter verarbeitest.
  • Rolle den Teig von Hand auf einem bemehlten Untergrund zu einer langen Wurst. Teile diese in weitere kleinere Stücke und forme gleichmäßig große Schupfnudeln in deiner Handfläche.
  • Werfe die Schupfnudeln vorsichtig in siedendes Wasser. Sie sind fertig, wenn sie an die Oberfläche steigen. Schöpfe die einzelnen Schupfnudeln ab.
  • Brate die Schupfnudeln in einer großen Pfanne mit reichlich Fett von allen Seiten an. Sie sind fertig, wenn sie schön gold-braun sind.
  • Richte die Schupfnudeln auf angewärmtes Sauerkraut an und lass es dir schmecken.